Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Erfolg im Internet gehören zusammen. Um erfolgreich im Netz zu sein, muss man den Anforderungen von Google gerecht werden. Mit gezielten Maßnahmen können sie ihr Ranking verbessern und für ihre Kunden im Internet sichtbar werden.

Doch was ist eigentlich SEO?

Klären wir zum Anfang kurz, was man unter dem Oberbegriff Marketing versteht, denn das SEO ist eine Unterdisziplin des allgemeinen Marketing. Das Marketing hat den Zweck und die Aufgabe, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. In einem “klassischen” Unternehmen ist die Marketing-Abteilung diejenige, die mit dem Kunden in Kontakt tritt.  Hier verwendet man auch den Begriff Vertrieb.

Das ganze auf das Internet bezogen: SEO ist eine Möglichkeit, um online auf Kundenfang zu gehen. SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization, zu deutsch Suchmaschinenoptimierung. Darunter versteht man alle Maßnahmen, die die Position einer Internetseite für bestimmte Suchbegriffe auf organischem Wege verbessern. Organisch bedeutet hier, dass auf das Schalten bezahlter Anzeigen verzichtet wird. Der Internetauftritt soll also so optimiert werden, dass die Algorithmen der Suchmaschinen ihn für bestimmte Suchbegriffe (Keywords) als ein sehr gutes Ergebnis bewerten und auf einem der vorderen Plätze bei Google platzieren.

Schlussendlich ist das Ziel von Online Marketing Maßnahmen ihr Erfolg.